Startseite
    Aktuelles
    RPG Zone
    Zock-Blog
    L.A.R.P
    Lustiges
    Wallpaper zu Spielen
    Rund um's Bier
    Tagebuch
    Wrestling
    Schule
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
    Vorkriegsgeschichte.de



http://myblog.de/namenloser-held

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lustiges

Noch 'n Witz

Drei Soldaten der Bundeswehr, haben den Zapfenstreich durch übermäßiges Feiern verpasst und überlegen, wie sie es im Notfall dem Feldwebel erklären sollen. Darauf sagt einer: "Wir sagen einfach, pünktlich Pferdekutsche gemietet, doch Pferd unterwegs gestorben."

Aber wie es das Unglück will, stehen sie alle drei vor dem Feldwebel.

"Strehle! Wo waren Sie gestern Abend?"

Strehle reißt die Hacken zusammen, Hand zum Gruß an die Schläfe: "Feldwebel, pünktlich Pferdekutsche gemietet, Pferd
unterwegs gestorben, musste zu Fuß gehen!"

"Na ja", meint der Feldwebel, kann ja mal vorkommen. Maier, wo waren Sie gestern Abend?"

Maier reißt die Hacken zusammen, Hand zum Gruß an die Schläfe: "Feldwebel, pünktlich Pferdekutsche gemietet, Pferd unterwegs gestorben, musste zu Fuß gehen!"

Da bekommt der Feldwebel einen roten Kopf und brüllt: "Heinrich, wenn Sie auch noch sagen: pünktlich Pferdekutsche gemietet, Pferd unterwegs gestorben, musste zu Fuß gehen, kommt Ihr alle drei in den Bau!"

"Nein, Feldwebel, Taxi gemietet."

"Na und, Sie Idiot! Warum sind Sie zu spät gekommen?"

"Herr Feldwebel, lagen unterwegs so viele tote Pferde auf der Straße, war nicht durchzukommen..."


den find ich einer der besten Witze überhaupt.
12.3.06 17:35


'n paar Witze.

Nachstehend die Abschrift eines Funkgesprächs, das im Oktober 1995 zwischen einem US-Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden haben soll.

Es wurde am 10.10.1995 vom Chief of Naval Operations veröffentlicht.

Amerikaner: Bitte ändern Sie Ihren Kurs 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

Kanadier: Ich empfehle, Sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden, um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner: Dies ist der Kapitän eines Schiffs der US-Marine. Ich sage noch einmal: Ändern SIE IHREN Kurs.

Kanadier: Nein. Ich sage noch einmal: SIE ändern IHREN Kurs.

Amerikaner: DIES IST DER FLUGZEUGTRAGER 'USS LINCOLN', DAS ZWEITGRÖSSTE SCHIFF IN DER ATLANTIKFLOTTE DER VEREINIGTEN STAATEN. WIR WERDEN VON DREI ZERSTÖRERN, DREI KREUZERN UND MEHREREN HILFSSCHIFFEN BEGLEITET. ICH VERLANGE, DASS SIE IHREN KURS 15 GRAD NACH NORDEN ÄNDERN. ÄNDERN SIE IHREN KURS ODER ES WERDEN GEGENMASSNAHMEN ERGRIFFEN, UM DIE SICHERHEIT DIESES SCHIFFES ZU GEWÄHRLEISTEN.

Kanadier: Dies ist ein Leuchtturm Sie sind dran


-Des Gespräch ist echt der Hammer, typisch Amerika. ;-)



Und hier noch ein Witz;

George Bush ruft Gerhard Schröder an.
"Gerhard, Du musst uns helfen! Die größte Kondom-Fabrik der USA ist letzte Nacht abgebrannt! Wir brauchen dringend 1.000.000 Kondome, kannst Du uns damit aushelfen?"
"Sicher!" antwortet Schröder. "Das dürfte kein Problem sein..."
"Die Kondome müssen aber in den amerikanischen Nationalfarben rot, blau und weiß geliefert werden. Außerdem müssten sie mindestens 30 Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von mindestens 6 Zentimetern haben! sagt Bush."
"Wenn's weiter nichts ist... Ich kümmere mich darum!" entgegnet Schröder.
Daraufhin ruft Schröder den Chef der größten deutschen Kondomfabrik an:
"Wir müssen dem Amis mit 1.000.000 Kondomen aushelfen! Ist das machbar?"
"Natürlich!" antwortet der Kondom-Fabrikant. "Irgendwelche besonderen Wünsche?"
"Ja. Die Kondome sollen rot, blau und weiß sein, außerdem mindestens 30 Zentimeter lang und mindestens 6 Zentimeter im Durchmesser."
"Alles klar. Sonst noch was?"
"Ja" sagt Schröder. "Tun Sie mir einen Gefallen und bedrucken Sie die Kondome mit MADE IN GERMANY Size: SMALL"


da ich noch in der Vergangenheit lebe, ist immer noch Schröder, Big Boss in Deutschland.
12.3.06 17:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung